Toxin - / Schwermetallausleitung

Umweltbelastungen wie Schadstoffe, Toxine oder Schwermetalle (aber auch Leichtmetalle wie Aluminium) sind in der heutigen Zeit an der Tagesordnung.

 

Ist der menschliche Körper hiermit so belastet, dass sein Selbsthilfe/-Reinigungsmechanismus überfordert ist, führt dies oft zu einer schleichenden, oft selbst nicht wahrgenommenen Ansammlung verschiedener Symptome, bevor es schlussendlich auch zu Krankheiten kommen kann.

 

Diese Schadstoffe können sich im ganzen Körper ansammeln, im Bindegewebe, wie auch Organen oder im Nervensystem, ohne im Blutbild erkennbar zu sein.

Folgende Beschwerden können z.B. auf eine erhöhte Schwermetallbelastung hinweisen: 

Allergien, Antriebsschwäche, Anämie, Blutdruckstörungen, chron. Müdigkeit, Energiemangel, häufige  Entzündungen, Gelenkschmerzen, Gedächtnisprobleme, Kopfschmerzen, Migräne, Muskelschmerzen, Nervenerkrankungen, Neurodermitis, Reizbarkeit, Osteoporose, Schlafprobleme, Zittern u.v.m..

Mögliche diskutierte Spätfolgen gerade bei Quecksilber werden bezüglich MS, Alzheimer, ALS und Parkinson diskutiert.


Gerade die Quecksilberbelastung ist die am häufigsten vorkommende Vergiftung, da immer noch viele Menschen Amalgam-Zahnfüllungen haben oder hatten.


Ich biete Ihnen ein umfassendes Programm – von der Aufdeckung der Belastungen mittels des Diagnosegerätes BioScan bis zum Entgiften mittels Bioresonanz, dem schonenden Verfahren für eine raschere Ausleitung der belastenden Substanzen, was alleine durch Detox-Kuren Jahre dauern kann. 

Detox-Verfahren in Form von Nahrunsergänzungsmitteln, Heilpflanzen, Homöopathie, Kolloiden (z.B. kolloidales Silber), aber auch Vitamine, Mineralien etc. können individuell auf die Bedürfnisse des jeweiligen Patienten begleitend verabreicht werden.