Bio-Scan

BioScan ist ein Diagnosegerät für die praxisnahe Erkennung des Gesundheitsstatusses mittels Spektralanalyse.

Er ist ein hochsensibler elektronischer Körperscanner, der auf Basis der modernen Quantenphysik das körpereigene Elektro-Magnetfeld der Zellen (Schwingungsprofile) scannt. Somit gibt er Aufschluss über rund 230 Gesundheitsparameter.

Es können bereits Störungen, Belastungen oder Nährstoffdefizite erkannt werden, bevor sie pathogen werden und der Körper mit Krankheit reagiert. Wie viele hervorragende Methoden ist diese Analyse schulmedizinisch bzw. von den Krankenkassen nicht anerkannt.

 

Für mich als Heilpraktikerin ist BioScan die schnellste und umfassendste Möglichkeit einen Überblick über den Körper zu erhalten; eine hervorragende Ergänzung zur Labormedizin. Eine Methode, die bereits Störfelder aufdeckt und so auch ein hervorragendes Verfahren zur Prävention ist, getreu dem Motto: „Vorbeugen ist besser als heilen“.

In weniger als 2 Minuten gibt der Scanner mittels Handelektrode (Kontraindikation: Herzschrittmacher) die Ergebnisse. Diese werden gespeichert, um auch zur Verlaufskontrolle herangezogen werden zu können. 


Über folgende Parameter können Sie beispielsweise informiert werden:

  • Kardiologie
  • Organfunktionen: Leber, Nieren, Darm, Urogenitalsystem, Schilddrüse,         Bauchspeicheldrüse etc.
  • Immunsystem
  • Allergien
  • Vitamine
  • Mineralien / Spurenelemente
  • Enzyme
  • Aminosäuren
  • Schwermetalle
  • Allgemeiner körperlicher Zustand
  • ... 






Labor - Diagnosik

  • In meiner Praxis biete ich Ihnen in Zusammenarbeit mit zertifizierten und renommierten Laboren das ganze Spektrum moderner Labordiagnostik (Blut, Urin, Stuhl, Speichel).


    Neben den üblichen Standartblutwerten gibt es heute eine Vielzahl von labordiagnostischen Spezialuntersuchungen, die je nach Symptomatik wichtige zusätzliche Informationen über Ihre Gesundheit liefern können und bei einer Therapieentscheidung richtungsweisend sind.

Welche Untersuchungen sinnvoll sind, sowie über die entstehenden Kosten, spreche ich vorher mit Ihnen ab.

Sofern Sie Befunde haben, bringen Sie diese gerne bereits zum Ersttermin mit.


Beispiele für mögliche Laboruntersuchungen:


  • Check-up (groß, klein, erweitert)
  • Organprofile
  • Risikofaktoren-Profil
  • Metabolic-Balance
  • Herz-/Kreislaufdiagnostik
  • Hochdruck-Diagnostik
  • Risikofaktoren Arteriosklerose
  • Knochenmark/Blutbildung
  • Rheumatische Diagnostik
  • Stoffwechselerkrankungen
  • Tumormarker
  • Hormonstatus/-profile
  • Immunsytem
  • Allergie-Diagnostik
  • Knochen-Mineralstoffwechsel
  • Umwelttoxikologie
  • Amalganbelastung
  • Vitamine
  • Mineralstoffe
  • Spurenelemente
  • Oxidativer Stress / Belastung mit freien Radikalen
  • Mikrobiologie / Parasitologie (auch Candida)
  • Borriliose
  • FSME
  • Helicobacter
  • Eppstein-Barr-Virus
  • HIV
  • Harnwegsinfektionen
  • Ausführlicher Darmstatus
  • Tumormarker bei Darmkrebs
  • u.v.m.